Heizung - Wärmepumpe

Wärmepumpen wandeln ganzjährig kostenlose Umweltenergie in wohlige Heizenergie um und machen Sie so unabhängig von Öl und Gas.

Erdwärmepumpen

Im Erdboden gespeicherte Wärme ist eine unerschöpfliche Energiequelle, die witterungsunabhängig zur Verfügung steht. So können Sie sich auf behagliche Wärme in Ihren vier Wänden verlassen.

Luftwärmepumpen

Die Nutzung der Umgebungsluft als Wärmequelle ist eine besonders unkomplizierte Lösung. Behördliche Genehmigungen sind nicht notwendig, der Aufwand für die erschließung ist gering: Erdreicharbeiten oder Brunnenbohrungen entfallen, die Anlage ist schnell installiert.

Warmwasserwärmepumpen

Die neuen Warmwasser-Wärmepumpen Supraeco SWI und SWO von Junkers bereiten Warmwasser ganz einfach mit der Wärmeenergie der Luft. Sie können sowohl die Außenluft nutzen als auch die in der Raumluft vorhandene Abwärme. Dabei arbeiten die Wärmepumpen äußerst energieeffizient: aus 1 kW Strom machen sie bis zu 3,3 kW Wärmeenergie. Dadurch können Sie Ihre Kosten für die Warmwasserbereitung um bis zu 60 % senken.

Effiziente Technik, einfaches Prinzip – so funktioniert es

Die intelligente Funktionsweise einer Wärmepumpe bedeutet für Sie vor allem eines: Eine Wärmepumpe ist ein äußerst effizienter Energieerzeuger. Alles, was sie zum Arbeiten braucht, ist elektrischer Strom als Antriebsenergie. Dabei genügen ca. 25 % Strom, um Sie mit 100 % Wärme- und Warmwasserkomfort zu versorgen. Rund 75 % der Energie holt sich die Wärmepumpe aus dem Erdreich, dem Grundwasser oder der Luft. Diese Energie kostet Sie keinen Cent – deshalb sparen Sie mit einer Wärmepumpe Tag für Tag bares Geld.

Der erste Kreislauf – Sole oder Grundwasser

Die Wärme aus Erdreich, Grundwasser oder Luft wird in der Wärmepumpe über einen Wärmetauscher, den sogenannten Verdampfer, auf ein flüssiges Kältemittel übertragen. Dieses Kältemittel hat einen sehr niedrigen Siedepunkt, es erwärmt sich also schnell und verdampft schon bei niedrigen Temperaturen.

Der zweite Kreislauf – die Wärmepumpe

Nun verdichtet ein Kompressor das gasförmige Kältemittel, das sich dabei zusätzlich stark erhitzt.

Der dritte Kreislauf – das Heizsystem

Die so erzeugte Wärme wird über einen zweiten Wärmetauscher, den Verflüssiger, vollständig an das Heizsystem und den Warmwasserspeicher abgegeben. Dadurch kühlt das Kältemittel stark ab und wird wieder flüssig.

Der Kreis schließt sich

Anschließend strömt das Kältemittel über das Expansionsventil, wo es auf den Ursprungsdruck entspannt wird, zurück zum Verdampfer. Der beschriebene Prozess wiederholt sich, der Kreislauf ist geschlossen.

Öl

mehr erfahren

Gas

mehr erfahren

Holz

mehr erfahren

Wärmepumpen

mehr erfahren

IHRE ANFRAGE

Sie sind auf der Suche nach einem zuverlässigem Speziallisten für den Sanitär, Heizung, Solar oder Kleinkläranlagen? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Bitte wenden Sie sich für fachliche Beratungen direkt an den Inhaber, Herrn Bert Heyde

Telefon: (037206) 3674
Fax: (037206) 80989
heyde-merzdorf@t-online.de

Bert Heyde,
Sandgrubenweg 4
09244 Lichtenau / OT Merzdorf




Ich habe den Datenschutz gelesen

Unverbindliches Angebot anfordern